Glaukom Chirurgie

Beim Glaukom oder grünen Star handelt es sich um eine Drucksteigerung im Augeninneren, welche kontinuierlich den Sehnerv schädigt. Die Krankheit kann – entgegen einer noch weit verbreiteten Meinung – chirurgisch behandelt werden, wenn konservative Therapien unverträglich oder nicht ausreichend sind.

Nach einer gründlichen Untersuchung wird für jeden Patienten der individuell optimale Weg gewählt und ausführlich besprochen. Wenn bei einem Glaukompatienten durch eine konservative Therapie, wie zum Beispiel durch Augentropfen, kein Erfolg erzielt wird, sollte schnell eine Glaukom Operation erfolgen. Es können mehrere Verfahren wie Laserbehandlung, operative Behandlung der Regenbogenhaut, des Kammerwinkels mit dem Trabekelwerk – eventuell durch Anlegen eines Ventils -, bis hin zur Kältetherapie des Ciliarkörpers angewendet werden.

Auch die innovative Methode der Viskokanaloplastik ist eine mögliche Behandlungsform. Dabei handelt es sich um ein minimalinvasives Verfahren, das den Augeninnendruck verringert, indem der Schlemm’sche Kanal erweitert und dadurch der Kammerwasserabfluss verbessert wird. Weitere Informationen über diese hochmoderne und zugleich schonende Methode können Sie dem folgenden Video entnehmen.